Gemeinderatswahlen 2021 - unser Kandidatenfeld ist breit gefächert

Die Kandidatenliste für die kommenden Gemeinderatswahlen vom 25. April 2021 umfasst 11 Kandidaten. Mit der Listennummer 8 wird die FDP.Die Liberalen der Stadt Grenchen ins Rennen gehen.

Unser Kandidatenfeld zeigt sich breit aufgestellt und hatte bereits am 20. Februar 2021 während des ersten Kandidaten-Workshops sich näher kennenlernen können. Natürlich werden unsere Kandidaten auf unserer Homepage noch näher vorgestellt.

Eine bürgerliche Listenverbindung mit EVP, Team Meier und der SVP

Die Listenverbindung wird für die Wählerschaft überraschend sein, zumal sich diese nicht weit im Voraus ankündigte. Wir haben im Zuge der COVID-Krise eine herausfordernde Zeit für alle, die es gemeinsam zu bewältigen gilt. Aus Sicht der FDP sind die Kernanliegen abgedeckt und somit eine bürgerliche Listenverbindung als sinnvoll angesehen.

 

Politische Landschaft im Wandel

Bereits die Nationalratswahlen 2019 zeigen ein klares Bild: glp und Grüne gewinnen stetig an Sitze dazu. Die Wählerschaft sieht ein Handlungsbedarf bei Umweltthemen und beflügelt somit die beiden Parteien mit Stimmengewinne. Diese Entwicklung war bereits vor dem Resultat der Nationalratswahlen 2019 angelaufen und findet sich auch bei den vergangenen Kantonsratswahlen wieder. Mit Blick in umliegende Länder wie nach Deutschland, wo die Grünen eine grössere Parteistärke im Vergleich zur Schweiz seit Jahren aufweisen, war der Effekt bei unseren nationalen und kantonalen Wahlen zu erwarten. Jedoch zeigt sich das Bild in der Schweiz ein wenig anders: SP und Grüne sind langjährige Verbündete auf dem politischen Parkett. Ein Blick auf die Wahlresultate zeigt aber, dass die SP an Kräften einbüsst.

Die Listenverbindung der SP und Grünen bei den Gemeinderatswahlen wird somit eher der SP dienen. Vielleicht wird diese Verbundenheit der Grünen der Eigenständigkeit in Zukunft mal weichen. Die glp sowie CVP – Die Mitte machen es vor und wagen den Alleingang. Nach den Resultaten bei den Kantonsratswahlen ein nachvollziehbarer Schritt. Obwohl sich die FDP einen Zusammenschluss aller bürgerlichen Parteien gewünscht hatte, kam dieser vor als auch nach den Kantonsratswahlen nicht zustande.

Unsere Standpunkte erkenntlicher machen für unsere Wählenden

Die populistischen Debatten sind nicht ein Merkmal unserer Partei. Deshalb gingen in der Vergangenheit unsere Werte, Freiheit, Fortschritt und Verantwortung, in der Informationsflut unter. Zwar liegt unsere Stärke in der Sachpolitik, dies wird aber je länger je mehr nicht mehr von den Wählenden wahrgenommen. Aus der Selbstkritik kommt die Einsicht, sich transparenter machen zu müssen bei den politischen Themen. Unsere Partei muss die Bevölkerung besser erreichen und die eigenen Standpunkte vermitteln.

Unsere Standpunkte sind nun ausführlicher dargestellt und wurden auf unserer Homepage sowie in den sozialen Medien veröffentlicht. Im Rahmen der Gemeinderatswahlen möchten wir die Haushalte mit Hauswurfsendungen erreichen und unsere Werte bekannter machen. Dies wird auch nach den Wahlen ein Dauerauftrag sein um präsent und erkennbar zu sein.

Der Startschuss für die Gemeinderatswahlen ist somit gefallen und ich freue mich zusammen mit unseren Kandidaten und den Parteien aus der Listenverbindung in den Wahlkampf zu steigen. Der 25. April 2021 wird ein spannender Wahltag werden und womöglich die Sitzverteilung mit neuen Parteien im Gemeinderat ebnen. Mehr Vielfalt im Gemeinderat zum einen, eine Arbeitsverteilung auf weniger Schultern zum anderen. Das Erstere begrüssen wir, dass Zweite erahnen wir. Dennoch gilt: Die Wählerinnen und Wähler haben es in der Hand in wie fern sich die Zusammensetzung des Gemeinderates neu gestaltet. Ich wünsche mir immerhin für diesen wegweisenden Wahltag eine hohe Stimmbeteiligung. Dann wäre auch das Wahlresultat eine Willensbekundung seitens der Wählerinnen und Wähler, wie die zukünftige Landschaft in der Stadt Grenchen aussehen soll.

Mir für öich !

 

Daniel Wyss

Präsident

 

Grenchen, 10.03.2021 Die FDP.Die Liberalen der Stadt Grenchen